UWEG Umweltschutz u Wertstoffrecycling GmbH & Co K

Firmenphilosophie

Nach Übernahme der A. Wolfgang GmbH und Schuhmann OHG im Jahre 1976 durch die Gesellschafter der Familien Himmelfreundpointner in Wels erfolgte eine Neuausrichtung der weiteren Unternehmensentwicklung.

Zur Ausrichtung des Unternehmens auf die Bereiche der Sammlung und Behandlung von Abfällen führte damals eine Prognose des US-amerikanischen Biologen Dennis L. Meadows (siehe Link) über Rohstoffknappheit, Umweltverschmutzung und sparsame Rohstoffkreisläufe und festigte so die langfristige Unternehmensentwicklung.
Der Begriff ENTSORGUNG wurde erstmals Anfang der 1970er-Jahre in den Duden aufgenommen.

Damit war nicht die übliche Entsorgung um den jeweils niedrigsten Preis, sondern vielmehr eine zukunftsorientierte Vorgangsweise bei der Entwicklung und Anwendung alternativer, ökologischer und ökonomischer Verfahren und Konzepte im Umgang mit gefährlichen Abfällen in den Vordergrund gestellt. Weitere Informationen zur Firmengeschichte.

EU-REFERENZSTANDARDS

Folgende Entwicklungen der UWEG stellen gemäß den vorliegenden BAT-Dokumenten (Best Available Technology) lt. IPPC-Richtlinie 2007 der EU ein Unikat bei chemisch-physikalisch-biologischen Abfallbehandlungsanlagen dar.
Siehe Referenzdokumente EU IPPC-Register: IPPC Referenzregister 2007 (pdf)

  • SBR-Reaktor ( Sequencing-Batch-Reaktor) zur Minimierung von Schadstoffen in Abwässern
  • 8-stufiges Abluftbehandlungssystem zur Eliminierung von Geruchsemissionen (bis zu 2 Zehnerpotenzen) unter die technisch messbaren Grenzwerte.

ANLAGENTECHNIK CPB-ANLAGE

Doppelwandige Bodenabdichtung aus HDPE (High-Density Polyethylen) permanent mit Vakuum beaufschlagbar, wodurch eine dauerhafte Kontrolle der Dichtheit möglich ist.
Damit ist eine Verhinderung jeglicher Versickerung und Diffusion von Schadstoffen in den Boden und das Grundwasser möglich.  Weitere Informationen zur CPB-Referenzanlage.

Bildergalerie

top